• Das Leipziger Tanztheater präsentiert:

    Tanztheater

    Leipziger Tanztheater: Spielwiese

    Kurzchoreografien mit Tänzern aus allen Companys des Leipziger Tanztheaters

    Sie bewegen sich. Im Dazwischen. Was liegt eigentlich zwischen Bewegungen? Was passiert zwischen wachen und träumen? Was steht zwischen zwei Menschen? Zwischenräume begegnen uns überall, wenn wir nur genau genug hinsehen. Sie können im eigenen Körper zu finden sein, oder sich zwischen Kontinenten ausbreiten, im Mauerwerk oder zwischen zwei Silben. In unserer Spielwiese geht es in diesem Jahr darum, die Sinne zu schärfen für all jene Dinge, die sich zwischen bekannten Räumen befinden oder abspielen.

    Die Spielwiese bietet nun bereits zum dritten Mal eine Plattform, auf der sich kleine und große Tänzerinnen und Tänzer des Leipziger Tanztheaters ausprobieren und mit ihren Kurzchoreografien vorstellen können. Unter der künstlerischen Leitung der Choreografinnen und Tanzpädagoginnen Maria Seidel und Undine Werchau entstehen aus individuellem Engagement der beteiligten Tänzer unterschiedliche kurze Tanzstücke, die stets ein gemeinsames Thema behandeln. In diesem Jahr lautet dieses Thema "Zwischenräume".

    Tänzerinnen und Tänzer aus allen Companys und aus dem Trainee Dance Program haben sich mit den unterschiedlichen Facetten dieses Themas auseinander gesetzt und stellen sich der Herausforderung, von der Idee bis zum fertigen Stück selbst Regie zu führen und eigene Kurzchoreografien zu entwickeln. Dabei stehen ihnen die Choreografinnen und Tanzpädagoginnen Maria Seidel und Undine Werchau unterstützend und beratend zur Seite.

    Tickets gibt es im Info- und Ticketbüro der WERK 2 - Kulturfabrik.

    Halle A, Beginn: 18 Uhr, VVK: 10 €/ermäßigt 7 €