• Förderverein Synagoge und Begegnungszentrum e. V. und WERK 2 präsentieren:

    Konzert

    Lola Marsh

    Im Rahmen der Jüdischen Woche 2017

    In die Wüsten dieser Welt verführt die Musik von Lola Marsh, die Tiefe und Wäre mit nostalgischen Gesängen, ehrlichen Texten und Gitarrenmelodien des mittleren Ostens verbindet. Die samtweiche Stimme von Yael Shoshana Cohen, die Penelope Cruz’s Schwester sein könnte, wird sublimiert durch die eleganten Arrangements von Gil Landau. Ihre Songs schwanken zwischen kühnen, zeitlosen Balladen, Lebendigkeit, fesselnder Atmosphäre und schlichten, geflüsterten Textzeilen mit Akustik-Gitarre. Mit ihrer Leichtigkeit ist ihnen ein sensationeller Start auf den internationalen Bühnen gelungen, auf denen sie als Botschafter Israel repräsentieren.

    Seither sind sie auf kleinen und großen Festivals unterwegs und beim namenhaften Indie-Label Anova Musik unter Vertrag. Ihr erstes Album erschien im Frühjahr 2016, eine große Sommertour durch Europa folgte 2016, verbunden mit Auftritten auf dem angesehenen Pohoda Festival in der Slowakei und dem Primavera Festival in Barcelona.

    Halle D, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 19,70 €