• Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit präsentiert:

    Vortrag & Diskussion, Theater

    Es lebe die Freiheit

    Wohin steuern die europäischen Demokratien? In immer mehr Ländern gewinnen die Populisten bei Wahlen hinzu.

    In Österreich und Ungarn sind sie in Regierungsverantwortung. In der Türkei schafft sich ein Despot sein neues Osmanisches Reich und in den Vereinigten Staaten hat es Donald Trump mit dem Slogan „Make America great again“ geschafft, der mächtigste Mann der Welt zu werden. Auch in Deutschland können Politiker der Versuchung nicht widerstehen, vermeintlich leichte Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit zu geben. Ob außen rechts oder links - mit Populismus lassen sich auch bei uns wieder Wahlen entscheiden.

    An diesem Abend wollen wir über diesen Populismus sprechen. Über unsere Freiheit und wie wir sie auch in schweren politischen Zeiten bewahren können. Den Auftakt zu diesem besonderen Diskussionsabend machen die „Freiheitskämpfer“ - das Jugendensemble des TfN - Theater für Niedersachsen aus Hildesheim. Seit vielen Jahren setzt Theaterpädagogin Jenny Holzer in ihren jährlichen Inszenierungen mit dem Ensemble auf politische Themen. Für die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit spielen sie an diesem Abend eine spezielle Tourversion ihres diesjährigen Stückes „Die weiße Rose“. Wie gehen wir um mit Populismus und was ist erlaubt, um die freiheitlichen Demokratien zu verteidigen?

    Um Anmeldung wird gebeten! Das Anmeldeformular finden Sie hier

    Halle A, Beginn: 19 Uhr, EINTRITT FREI!