• WERK 2 präsentiert:

    Ska-Punk, Gypsie-Punk

    Russkaja „NO ONE IS ILLEGAL Tour 2019“

    Support: coffeeshock company

    Russkaja

    Coffeeshock Company

    RUSSKAJA - Russisch-wieniersche Ska-Balkanbeats live auf Tour

    Als erstes: Die Stühle aus dem Saal nehmen, die Tanzfläche freiräumen, die Getränke verteilen und sich in Tanz-Mosh-Polka-Position bringen: RUSSKAJA kommen und es darf gefeiert werden! Alle sind willkommen, keiner muss draußen bleiben, egal wo er herkommt. Auf ihrem sechsten Album No One Is Illegal reißen RUSSKAJA nicht nur musikalische Grenzen nieder, sondern mischen sich ein: Einfach mal sagen, was Sache ist, und das heißt: Miteinander statt gegeneinander.

    Die Musik von RUSSKAJA ist so multinational wie die Band selbst: Der gebürtige Russe Georgij Alexandrowitsch Makazaria lebt seit 1990 in Wien und rief RUSSKAJA im Jahr 2005 ins Leben, nachdem er die Metal-Combo Stahlhammer verlassen hatte. Von Anfang an dabei waren der ukrainische Bassmann Dimitrij Miller und HG Guternigg, der die selbst entwickelte „Potete“ (eine Mischung aus Posaune und Trompete) spielt und u.a. bei der Jazz-Legende Joe Zawinul lernte. Ebenfalls im Team sind Gitarrist Engel Mayr, Drummer Mario Stübler, Trompeter Rainer Gutternigg und Mia Nova an der E-Violine.

    Die Band selbst beschreibt sich als das „genaue Gegenteil von Easy Listening. Ein Clash aus Trash-Metal, Weltjazz, funky Zeugs und rotzigem Rock. Sie ist verschwitzt und ruft: Tanzt! Tanzt! Tanzt!“ Und dass man tanzen und es trotzdem ernst meinen kann, beweist No One Is Illegal mit aufputschenden Beats, lärmigen Bläsern, rotzigen Gitarren, wimmernden bis kreischenden Violinen und nicht zuletzt der rauen und lebenslustigen Stimme Makazarias, der in den Songs ein großartiges, weltenverbindendes Statement nach dem anderen raushaut. „Oh je, Politik…“ mag da der Zauderhans denken, doch der RUSSKAJA-Fan antwortet tanzend: „Oh ja, Politik! Vor allem, wenn es Spaß macht und man dazu tanzen kann.“

    „No One Is Illegal kann man nicht auf dem Sofa liegend hören, diese Musik bringt Menschen außer Atem, nicht nur auf der Tanzfläche.“ (Wladimir Kaminer)

    You’re Not Alone – No One Is Illegal

    Support:
    Coffeeshock Company ist SuperSkunkRockReggae vom Feinsten aus der pannonischen Tiefebene. Seit 2010 werden die Bühnen Europas unsicher gemacht und Konzerthallen zum Beben gebracht. Rock, Reggae, Rap & Funk treffen aufeinander und das Ergebnis ist der einzigartige Stilmix der Coffeeshock Company. Das Publikum wird aufgrund der exzessiven Musik auf einen einzigartigen Trip mitgenommen. Auf jeden Fall ist die Coffeeshock Company nicht nur für Reggaefans ein heißer Tipp, sondern auch für diejenigen, die ordentlich abrocken und shaken wollen. Jedes Konzert ist ein einzigartiges Erlebnis voller Power, Groove und Freude an der Musik.
    Mit dabei haben die 6 Burgenländer auch ihr zweites Studioalbum „Psychoaktiv“, auf dem sich hochkarätige Gäste wie Georgij (Russkaja), die Balkan--‐Superstars Dubioza Kolektiv und Stermann & Grissemann befinden.


    Die Tour wird präsentiert von: Starwatch

    Halle D, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 27,28 €