• WERK 2 präsentiert:

    Singer-Songwriter

    Ziggy Alberts

    „Laps Around The Sun World Tour 2019“ + Support: Harrison Storm

    Foto: Zach Sanders @stuckonarockphoto LR

    Die Lässigkeit dringt ihm aus jeder Pore. Ziggy Alberts ist ein typischer Songwriter aus Australien. Obwohl er einer ist, der die Gitarre häufiger in der Hand hält, als das Surfbrett. Von der Ostküste stammend, ist er ein Anhänger der Coastal Folk Music. Viel braucht er dazu nicht. Nur seine Gitarre, eine Kick Drum und seine Stimme. Neben üblichen Pop-Themen wie Liebe, Kindheit und Jugend interessiert ihn vor allem die bedrohte Umwelt. Geschichten vom Land und von der See eben.

    Mit seinem neuen Album Laps Around The Sun geht Ziggy Alberts in 2019 auf The Sun World Tour!

    Die Tour startet in Australien, führt nach Neuseeland, Großbritannien, Europa, Nordamerika bis nach Südafrika.
    Damit feiert Ziggy als vielreisender Künstler das nächste Kapitel seiner wachsenden Karriere und gibt Shows in ihm fremden wie auch vertrauten Ländern.

    Den Ziggy Fans unter euch, sei schon mal so viel verraten: Ziggy ist ein energiegeladener Performer mit Songs, die kraftvolle Botschaften in sich tragen. Und er schafft es, trotz wachsender Popularität, bei jeder Show weiterhin eine Verbindung zwischen sich und seinem Publikum aufzubauen, nahezu intim.
    Freut euch auf Unplugged Lieblinge, zu denen ihr in einem Moment hüpft, im nächsten ganz schon ganz leise mitschwingt.

    Support: Harrison Storm

    Unter dem Deckmantel von Sand und Wellen bestimmte das sagenumwobene australische Strandleben Harrison Storm formative Jahre. Man kann von ihm behaupten, dass er den bekannten Leitsatz ‚Carpe Diem’ verkörpert.

    Harrison verrät: „Ich surfe seitdem ich ein kleiner Junge war, alles dank meines Vaters.“ Sein Vater nahm regelmäßig an Surf-Wettbewerben teil und die ganze Familie verbrachte ihre Wochenenden damit, ihm zuzusehen. Oft forderte der Vater seinen Sohn heraus, indem er Harrison unter turbulenten Bedingungen dazu brachte, „vom Ozean zu lernen“ – dies reichte von Surfen mitten im Winter bei Schneestürmen bis hin zu massiven Wellen, die „Respekt forderten“.

    Surfen blieb ein wichtiger Teil des Familienlebens, da auch die Ferien mit Camping am Strand und Surf-Wettbewerben gefüllt waren. „Ein Zuhause weg von zu Hause“, erinnert sich Harrison, „Das tückischste Wasser wurde irgendwie sicherer, mit dem was mein Vater mir über die Jahre beigebracht hat.“

    Dieses Jahr kehrt Harrison mit seiner neuesten Single „Feeling You“ zurück, einem Song, der davon handelt das erste Mal von jemandem eingenommen zu sein. In Zusammenarbeit mit Sam Ashworth in Nashville wurde der Song von Dustin Tebbutt produziert. „Ich war so begeistert, als Dustin zustimmte, den Track zu produzieren, aufzunehmen und zu mixen. Ich bin ein großer Fan von dem, was er als Produzent und Künstler macht. Dieser Track hat immer noch ein starkes akustisches Fundament, das ich immer versuchen werde einzubauen, aber er hat viele neue Klänge und ich bin ganz gespannt darauf, wie die Leute sie finden.“

    Halle D, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 28,50 €