• Rap For Refugees & WERK 2 präsentieren:

    Festival, HipHop/Rap

    Rap For Refugees - Leipzig 2019

    Workshops & Konzert

    Rap for Refugees ist eine integrativ interkulturelle Initiative für junge Menschen im Takt der Zeit. Ein Projekt mit dem Ziel, die vielfältigen Ausdrucksformen des Hip Hop sinnstiftend einzusetzen, und somit kulturelle Werte zu veranschaulichen, sowie innere Stärke und soziales Bewusstsein zu fördern und aufzubauen.

    Im Rahmen der Projektarbeit von Rap For Refugees bieten wir am 18.05.2018 kostenlose, zweistündige Workshops zu den Themen „Beatbox“, „Graffiti“ und „Hip Hop Tanz“ für junge Menschen aus prekären Lebenssituationen an.
    Workshops: 13:00-15:00 Uhr, Eintritt frei.
    Anmeldungen für die Workshops bitte an j.karthaeuser@werk-2.de

    Somit verstehen wir unter dem Wort „Refugee“ weit mehr als nur das stigmatisierte Bild eines Geflüchteten aus dem Ausland. Wir sehen jeden Menschen als einen potentiellen Geflüchteten, sei es aus besonders schlimmen Verhältnissen und Umständen aus dem Ausland, oder auch einfach nur aus prekären Lebenssituationen, die man auch hier am Rande der Gesellschaft erlebt.

    Als großes Finale des Tages findet in der Halle D das Abschlusskonzert mit regionalen und überregionalen Hip Hop-Acts statt:

    LineUp:
    Woka Sura Yako
    Deinemafa & Hartmann
    MCNZI
    Eljot Quent
    Hoax & Haze
    Rapfugees
    Lia Sahin
    Sir Mantis/Haszcara/Finna
    Dissy
    Kobito

    Moderation: Lia Sahin & Sir Mantis

    Halle D, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr, VVK: 17,50 €

    Aftermovie

    Finna

    Kobito