• Funus Stiftung präsentiert:

    Musikalischer Vortrag

    DAS KALEIDOSKOP DES TRAUERNS

    Vortragskonzert mit Chris Paul und Udo Kamjunke

    Trauern ist ein dynamischer Prozess mit wiederkehrenden Themen. Nach einem Verlust geht jeder Mensch seinen individuellen Trauerweg in seinem ganz eigenen Tempo, aber alle Trauenden bewegen sich auf denselben Themenfeldern.
 Die Trauerexpertin Chris Paul hat diese Felder „Facetten des Trauerns“ genannt, die wie in einem Kaleidoskop ständig neue Muster bilden.

    Emotionen sind ein wichtiger Teil aller Trauerwege, deshalb hat sie zur Präsentation des Trauerkaleidoskops eine ganz besondere Form gewählt.
 Zwischen die Erläuterungen und Erzählungen aus ihrem Beratungsalltag sind deutsche und englische Lieder gesetzt. Unterstützt vom Kölner Gitarristen Udo Kamjunke singt Chris Paul die Stücke live. Sie berührt die Besucher*innen mit ihrer kraftvollen warmen Stimme und lässt die Facetten des Trauerns verstehen und erleben:

    So singen die Beatles in „Let it be“ davon, wie Erinnerungen und Phantasie uns Kraft auf dem Trauerweg geben können. Kelly Clarksons „Because of you“ beschreibt Wut und Anklage, aber auch Sehnsucht. In „Together again“ von Janet Jackson geht es um die Erfahrung, dass die Verstorbenen über uns wachen.

    Chris Paul ist eine der bekanntesten Trauerbegleiterinnen in Deutschland, Trainerin und Fachautorin. Sie hat verschiedene Gesangstrainings durchlaufen und schreibt seit fast 40 Jahren auch eigene Stücke.


    Udo Kamjunke ist freier Gitarrist in verschiedenen Formationen, Musikalienhändler, Musiklehrer und Musikproduzent.


    Diese Veranstaltung ist Teil der besonderen Kultur- und Kunstwochen zur Endlichkeit: „Die Stadt der Sterblichen“ vom 06. bis 28. September 2019 in Leipzig.

    Halle D, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 16,40 €
    Die Veranstaltung ist bestuhlt. Freie Platzwahl.