• Sommerbühne am Panometer

    UT Connewitz und WERK 2 präsentieren:

    Psychedelic

    FLYING MOON IN SPACE (lpz/ fuzz club) & WARM GRAVES (lpz/ this charming man)

    Credit: Flying Moon In Space

    Credit: Warm Graves

    Hinweis: Um einer Infektion mit COVID-19 vorzubeugen und trotz aller Lockerungen mit der Verordnung vom 01.07.21 gelten für diese Veranstaltung folgende Regeln: Maskenpflicht in allen Wartebereichen (Einlass, WCs, Bar) und Registrierung zur Kontaktnachverfolgung, idealerweise über die Corona-Warn-App. Wir bitten euch, eigenverantwortlich auf Abstände zu achten, es ist genug Platz vorhanden.
    ___________________

    Flying Moon in Space
    sind eine sechsköpfige Kombo, die aus dem Spirit der kaskadierenden Improvisation und des ausufernden Jams geboren wurde. Live mit vier Gitarren, Bass, Schlagzeug und Gesang vorgetragen, resultiert dies in massiven Soundwänden, die von hypnotisch-motorischen Beats und einem ins Orchestrale gesteigerten Reverb überflutet werden. Dabei durchbrechen die Songs gerne mal die 60-Minuten-Marke. Nach u.a. allein 50 Shows in Leipzig und einigen Headliner-Touren durch Europa haben Flying Moon in Space nun mit dem Londoner "Fuzz Club" eines der momentan spannendsten und vielseitigsten Label gefunden, dessen Katalog sich auf alle Spielarten von Psychedelic Rock konzentriert. Im Dezember letzten Jahres veröffentlicht, ist die selbst betitelte LP eine sich ständig verändernde Verschmelzung aus treibendem Krautrock, klarem Psychedelic Pop und Techno-verpflichtenden Electronics.

    Die musikalischen Referenzen, die Warm Graves aufrufen, reichen weit: Von der unterkühlten Stimmung der Cave Rock-Bands bis zum Bombast eines Arcade Fire-Songs oder der Weirdness der Flaming Lips. Warm Graves schaffen es, diese Komponenten stimmig zu kombinieren. Und das hat schon fast etwas Sekten/Chant-mäßiges – mit einem Beat, der bisweilen an die seligen NEU! erinnert. Die dreiköpfige Kombo versteht sich selbst als Sci-Fi-delic-Rockband, deren Mitglieder sich 2012 aus den U.S.A, Italien und Deutschland kommend in Leipzig zusammengefunden haben. Mit ihrem Debut “Ships Will Come” lieferten Warm Graves ein Konzeptalbum, das inhaltlich eng mit dystopischer Sciencefiction-Literatur verknüpft ist. Dabei vermag es die Band einen surrealen Kosmos zu erschaffen, dessen traumwandlerische Stimmung von treibend-repetitiver Rhythmik getragen wird, während ein aus der ferne schallender Chor die Rolle des Leadgesangs übernimmt.
    ___________________

    Die Sommerbühne am Panometer ist ein Gemeinschaftsprojekt von UT Connewitz, Panometer Leipzig und WERK 2.

    Mit Unterstützung von: Stadt Leipzig – Kulturamt, Stadt Leipzig - Amt für Wirtschaftsförderung, Neustart Kultur, Initiative für Musik und LiveKommbinat Leipzig e.V.


    ___________________
    Bei Vorlage dieses Tickets an der Panometer-Tageskasse erhaltet ihr einen Rabatt für die Ausstellung "Carolas Garten".
    Erw. 9,- € / Kinder (6-16 J.): 3,- €
    Gültig vom 01.07. - 05.09.21
    Weitere Infos: www.panometer.de

    Arena am Panometer, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr, Ende: 22 Uhr, VVK: 16,50 €