• Sommerbühne am Panometer

    UT Connewitz und WERK 2 präsentieren:

    Elektro-Pop

    ÄTNA & LIE NING

    Ätna | Credit: Josefine Schulz

    Lie Ning | Credit: Ben Wolf

    Hinweis: Um einer Infektion mit COVID-19 vorzubeugen und trotz aller Lockerungen mit der Verordnung vom 01.07.21 gelten für diese Veranstaltung folgende Regeln: Maskenpflicht in allen Wartebereichen (Einlass, WCs, Bar) und Registrierung zur Kontaktnachverfolgung, idealerweise über die Corona-Warn-App. Wir bitten euch, eigenverantwortlich auf Abstände zu achten, es ist genug Platz vorhanden.
    _______________

    ÄTNA
    Zunächst scheinen die disparaten Vorlieben von Inéz und Demian Kappenstein kaum vereinbar: Er vertieft ins Basteln organischer Beats, eingespielt mit Schlagzeug und versehen mit Effekten. Sie eine völlig eigene Art von Sängerin, die mit Stimme, Piano und Synthies Melodien wie durch ein Prisma zu einem neuen futuristischen Sound verschmelzen lässt. Doch dann zeigt sich beim zweiten Hinhören, dass die Songs der beiden als ÄTNA gerade wegen ihres eklektischen Aufbaus jenseits aller Konventionen eine kaum zu begreifende Magie ausstrahlen, völlig singulär in Style und Ausführung sind. Grenzenlos fließen da in „Ruining My Brain“ oder „Come To Me“ Art Pop, futuristische Indietronica, satte Rhythmen und gloriose Vocals ineinander und wecken eine Sehnsucht, die immer auch Aufbruch bedeutet –Gänsehautschauer inklusive.

    Kein Zweifel: Ihr Debüt „Made By Desire“ ist tatsächlich ein neues Kapitel deutscher Popgeschichte. Zu Recht wurden ÄTNA dafür auch mit dem begehrten Anchor Award des Reeperbahn Festivals ausgezeichnet. ÄTNA sind ein kreatives Duo auf Augenhöhe. Sie verbinden Fashion und Design mit ihrer Musik, tragen monochrome Bühnenkostüme und liefern visuell beeindruckende Videos.
    „Sich eine Eigene Welt zimmern“ nennen die beiden das ganz lakonisch. Das beweisen ÄTNA auch bei Kollaborationen, mit Künstlern wie Solomun oder Martin Kohlstedt welche immer auch ihre ganz persönliche Handschrift tragen. Man darf also gespannt sein, mit was ÄTNA uns als nächstes überraschen.

    LIE NING
    ALLES LIEGT DAZWISCHEN
    Wir alle sind auf der Suche nach einem Zuhause, einer Geschichte, einem Fixpunkt inmitten der atemraubenden Geschwindigkeit von Bildern, Meinungen und Bewertungen. Traum und Wirklichkeit, Wunsch und Zwang, Begehren und Erkenntnis bilden die Grundlage menschlicher Leidenschaft. Wir bewegen uns in den Räumen dazwischen, wechseln laufend die Seiten. Wie können wir dabei wir selbstbleiben?

    LIE NING ist ein Künstler aus Berlin, der diesem diffusen Gemenge aus Gefühlen eine musikalische Heimat gibt. Er stammt aus einer Umgebung, die ebenso ständig ihr Gesicht wechselt. Mit einer Stimme aus Samt umgeben von gedämpften Klavierhämmern, schimmernden Elektronikelementen und dem Puls rasender Herzen erschafft der 22-Jährige eine manchmal erschreckende, meist jedoch umarmende Intimität. Getragen von schlafwandlerischer Selbstsicherheit und schonungsloser Offenheit gelingt den Songs ein tiefer Blick in die Seelen der Zuhörer und sie sind gleichzeitig ein Spiegel des tiefsten Inneren eines Künstlers, der spannender nicht sein könnte
    _______________

    Die Sommerbühne am Panometer ist ein Gemeinschaftsprojekt von UT Connewitz, Panometer Leipzig und WERK 2.

    Mit Unterstützung von: Stadt Leipzig – Kulturamt, Stadt Leipzig - Amt für Wirtschaftsförderung, Neustart Kultur, Initiative für Musik und LiveKommbinat Leipzig e.V.


    ___________________
    Bei Vorlage dieses Tickets an der Panometer-Tageskasse erhaltet ihr einen Rabatt für die Ausstellung "Carolas Garten".
    Erw. 9,- € / Kinder (6-16 J.): 3,- €
    Gültig vom 01.07. - 05.09.21
    Weitere Infos: www.panometer.de

    Arena am Panometer, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 22,- €