• Jugendjazzorchester Sachsen & WERK 2 präsentieren:

    Jazz

    Jugendjazzorchester Sachsen trifft Emiliano Sampaio - Brazil, Jazz and More!

    Foto: Angelika Luft

    Emiliano Sampaio; Foto: Simon Reithofer

    Hinweis: Um einer Infektion mit COVID-19 vorzubeugen und trotz aller Lockerungen mit der Verordnung vom 01.07.21 gelten für diese Veranstaltung folgende Regeln:
    Maskenpflicht in allen Wartebereichen (Einlass, WCs, Bar) und Registrierung zur Kontaktnachverfolgung, idealerweise über die Corona-Warn-App. Wir bitten euch, eigenverantwortlich auf Abstände zu achten, es ist genug Platz vorhanden.

    ___________________
    Wie klingt die Musik von einem brasilianischen Musiker und Komponisten, der brasilianische Traditionen mit klassischer Musik und Jazz mischt?
    Im Sommer trifft das Jugend-Jazzorchester Sachsen das erste Mal auf einen Brasilianer als künstlerischen Leiter. Der 36-Jährige Gitarrist und Posaunist Emiliano Sampaio kommt mit einem Koffer voller Ideen nach Sachsen. Man darf also gespannt sein! Das Programm präsentiert Emiliano Sampaio´s Kompositionen von seinen letzten zwei Alben.

    Die jungen Musiker/-innen werden mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert. Dabei stehen das Zusammenspiel, die Leichtigkeit und die Interaktion im Mittelpunkt.

    Die Musik fördert junge Musiker/-innen solistisch denken zu lernen und gleichzeitig aber die Kooperation als Wesen des Musizierens zu verstehen. Jede Melodie ist wichtig, denn durch sie erstrahlen die Persönlichkeiten der Akteure. Essenziell ist aber das gegenseitige Hören, denn schließlich ist das Ziel, Musik zusammen zu machen. Das bedeutet vor allem kompromissbereit und offen zu bleiben. Außerdem kann man durch das Musizieren lernen wie man sich auf der Welt besser zurechtfindet. Musik ist also Leben!

    Emiliano Sampaio
    Der 1984 in São Paulo (Brasilien) geborene Gitarrist, Posaunist, Dirigent, Arrangeur und Komponist studierte zunächst Musik an der Universität Campinas und promoviert heute mit dem Schwerpunkt Musik für Jazz Symphonic Orchestra an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Graz.
    Emiliano veröffentlichte als Bandleader mit seinem Trio, seinem Nonett und seiner eigenen Bigband elf Alben und seine Musik wurde in wichtigen brasilianischen, australischen und europäischen Jazzclubs und Festivals gespielt.

    Als Komponist und Instrumentalist erhielt Emiliano den 3. Preis beim Jazz Comp Graz Composition Contest und mehr als zehn Downbeat Student Awards in den Kategorien „Best Jazz Guitar Player“, „Best Blues/Pop Guitar Player“, „Best Arranger“, „Best Komponist für großes Ensemble“ usw.
    Als Dirigent, Arrangeur und Komponist hat er mit diversen professionellen Big Bands und Orchestern rund um den Globus zusammengearbeitet wie Metropole Orkest (Holland), HR Big Band (Frankfurt), Lungau Big Band (Salzburg), JazzKombinat (Hamburg), Uptown Big Band (Bern), Wayjo (Perth), Toshi Clinch Big Band (Melbourne), Fete Huppe (Hannover), Big Band Copenhagen, HRT Croatian Radio Band, Regensburg University Jazz Orchestra, Graz Composers Orchestra, Mere Big Band (São Paulo), Soundscape (São Paulo), Speaking Jazz Big Band (São Paulo) Badi Assad, Dominguinhos, das Posaunenquartett von Campinas, etc.

    Das JUGEND-JAZZORCHESTER SACHSEN ist eine Big Band vom Feinsten. Das Ensemble, dessen Bühnenbesetzung nicht mehr als 20 Musiker umfasst, besteht in immer wechselnden Besetzungen seit 1993 und begeisterte seit seiner Gründung sowohl regionales Publikum als auch Jazzliebhaber in Kanada, Griechenland, Indien, Ungarn, Israel und wo die zahlreichen Konzertreisen noch hinführten. Dabei befindet sich auch die künstlerische Leitung im ständigen Wechsel, um den jungen Musikern im Alter zwischen 16 und 26 Jahren möglichst vielfältige Impulse zu geben. So dirigierten schon Jazzgrößen wie Jürgen Friedrich, Carla Bley (USA), Joe Sullivan (Kanada), Rolf von Nordenskjöld, Marko Lackner, Al Porcino, Thomas Zoller und Ansgar Striepens die Band. Das übergeordnete Motto ist dabei immer „Think Jazz! Feel Jazz! Be Jazz!“

    ___________________

    Mit freundlicher Unterstützung des sächsischen Musikrats e.V.

    Halle A, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 12,60 €/ermäßigt 10,40 €
    Die Veranstaltung ist bestuhlt.