• Nachholtermin

    Das ist der Nachholtermin vom 24.09.2020. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

    AUST Konzerte präsentiert:

    Pop

    Michael Schulte „Highs & Lows“ Tour 2021

    Support: Jannik Brunke

    Foto: Sandra Ludewig

    VERSCHOBEN +++ MITTEILUNG

    Die „highs & lows“ Tour von MICHAEL SCHULTE wird auf unbestimmten Zeitraum verlegt. Mit einer Veröffentlichung der Ersatztermine wird in den nächsten Tagen gerechnet.

    „Die ganze Situation macht mich und die Band sehr traurig, denn wir haben uns wochen- und monatelang auf die Tour vorbereitet und ihr entgegengefiebert. Auf Grund der aktuellen Beschlüsse und Handlungsempfehlungen rund um die Coronavirus-Entwicklung ist eine sinnvolle Durchführung der Tour aber leider nicht möglich“, so MICHAEL SCHULTE über die Verlegung seiner anstehenden „highs & lows“ Tour 2020.

    Der deutsche Singer-Songwriter sollte zwischen dem 13. März 2020 und dem 27. März 2020 in zwölf deutschen Städten live zu sehen sein.
    Timo Holstein, Inhaber und Geschäftsführer von eigenARTevents.com und Manager von MICHAEL SCHULTE, spricht sich ebenso für die Verlegung der Tour aus: „Der vom Bund als Empfehlung ausgesprochene Verweis auf kommunale Zuständigkeiten hat die Tournee mit zwölf verschiedenen Spielstätten in Kapazitäten zwischen behördlicher Absage und drohender Absage im Fortgang des Tourzeitraumes substanziell beschädigt.“ Eine wirtschaftlich darstellbare Durchführung der „highs & lows“ Tour sei somit nicht mehr möglich.

    Auf Grund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus/COVID-19 wurde in vielen Bundesländern bereits ein Veranstaltungsverbot ab einer Kapazität von 1000 Besuchern ausgesprochen, darunter Bayern, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Hamburg. Für Veranstaltungen mit weniger Teilnehmern wurden bereits erste Auflagen ausgesprochen: Für Veranstaltungen mit 500 bis 1000 Personen sollen laut Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in Bayern die Behörden eine Risikobewertung vornehmen, in Thüringen sollen laut Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) Veranstaltungen derselben Teilnehmerzahl nach Prüfung nur im Ausnahmefall erlaubt werden.

    „Für uns steht das Wohl unserer Künstler und Künstlerinnen, der Tourcrew, unserer örtlichen Partner und Partnerinnen sowie der Zuschauer und Zuschauerinnen an erster Stelle. Wir nehmen die Allgemeinen Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts sowie Hinweise der einzelnen politischen Vertreter und Vertreterinnen in den Ländern und unserer örtlichen Veranstaltungspartner und Partnerinnen sehr ernst. Aktuell müssen wir damit rechnen, dass binnen weniger Stunden eine Handlungsempfehlung in einen rechtskräftigen Beschluss umgewandelt wird“, so Christoph Pancke, Managing Director der Selective Artists GmbH & Co. KG und Booker von MICHAEL SCHULTE.

    Folgende Konzerttermine sind von der Verlegung betroffen:
    MICHAEL SCHULTE
    „highs & lows“ Tour 2020
    13.03.20 · Magdeburg · Altes Theater (neuer Termin wird bekannt gegeben)
    14.03.20 · Berlin · Columbia Theater (neuer Termin wird bekannt gegeben)
    15.03.20 · Kiel · Pumpe (neuer Termin wird bekannt gegeben)
    17.03.20 · Hamburg · Große Freiheit 36 (neuer Termin wird bekannt gegeben)
    18.03.20 · Hannover · Capitol (neuer Termin wird bekannt gegeben)
    19.03.20 · Oldenburg · Kulturetage (neuer Termin wird bekannt gegeben)
    21.03.20 · Köln · Live Music Hall (neuer Termin wird bekannt gegeben)
    22.03.20 · Frankfurt · Gibson (neuer Termin wird bekannt gegeben)
    24.03.20 · Freiburg · Jazzhaus (neuer Termin wird bekannt gegeben)
    25.03.20 · Stuttgart · Im Wizemann (neuer Termin wird bekannt gegeben)
    26.03.20 · München · Freiheiz (neuer Termin wird bekannt gegeben)
    27.03.20 · Leipzig · Werk 2 (neuer Termin wird bekannt gegeben)

    Bereits erworbene Tickets für die „highs & lows“ Tour von Michael Schulte können bis zur Verkündung der Ersatztermine aufgehoben werden und behalten ihre Gültigkeit. Sie können sowohl vor oder auch nach Verkündung der Ersatztermine dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden.

    Halle A, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 34,95 €