• Jugendjazzorchester Nordrhein-Westfalen und WERK 2 präsentieren:

    Jazz

    Jugendjazzorchester NRW - Gemeinsam in eine neue Realität

    Best of Jugendjazzorchester NRW

    Foto: K. Rade

    „Mal laut, mal leise, innovativ, der Tradition verpflichtet“

    Das JugendJazzOrchester Nordrhein-Westfalen (JJO NRW) feierte in 2015 sein 40-jähriges Bestehen. 1975 als erstes Ensemble seiner Art in der Bundesrepublik Deutschland mit Unterstützung des damaligen nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Johannes Rau gegründet, hat es sich zu einer Big Band mit Vorbildcharakter für viele weitere Landesjugendjazzorchester entwickelt.

    Das JJO NRW hat sich insbesondere durch ausgefallene und innovative Projekte einen Namen gemacht. Dazu gehört vor allem die Zusammenarbeit mit Künstler*innen und Ensembles anderer Musikgenres sowie mit klassischen Orchestern. Die Bereitschaft und die Kompetenz, mit der das Auswahlensemble stilübergreifend agiert, führen zu zahlreichen interessanten Kombinationen, die neugierig machen, manchmal auch provozieren. Hinzu kommen regelmäßig Einladungen an namhafte Solisten aus dem Bereich des Jazz ebenso wie aus den Sparten Pop und Chanson.

    Mehr als ein Dutzend Tonträgerproduktionen belegen die vielfältigen Aktivitäten und die Präsenz in der Szene. Als Kulturbotschafter für NRW in Sachen Jazz führten bislang 37 Konzertreisen des Orchesters rund um den Globus.

    2010 erhielt die Band, wie schon 2006, beim Bundeswettbewerb für Auswahlorchester einen 1. Preis, 2013 wurde ihr der WDR-Jazzpreis in der Kategorie
    „NRW-Jazznachwuchs“ zugesprochen.

    Das JugendJazzOrchester NRW ist ein Förderprojekt des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westphalen und des Landesmusikrats NRW und steht in der Trägerschaft des „Vereins zur Förderung junger Jazzmusiker in NRW e.V.“
    ________
    Um einer Infektion mit COVID-19 vorzubeugen gelten für diese Veranstaltung die Regeln, die die derzeitige Verordnung vorsieht. Stand: 25.09. Wir richten uns zunächst nach der 3G-Regelung:

    ° Vorlage eines tagesaktuellen Tests eines Testzentrums mit dem Ergebnis: Corona negativ / Schulkinder ab 6J. sind über die Schule getestet
    ° Vorlage eines Nachweises über vollständige Impfung, die mind. 14 Tage zurück liegt oder
    ° Vorlage des Nachweises über vollständige Genesung
    ° Maskenpflicht überall dort, wo 1,50 m Abstand nicht eingehalten werden kann
    ° Registrierung zur Kontaktnachverfolgung über die Corona-Warn-App und Ausweispapier
    ° Bei Krankheitssymptomen bitte zu Hause bleiben

    Halle A, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 12,10 €/ermäßigt 9,90 €