• WERK 2 präsentiert:

    Doom-Metal, Hardcore-Punk

    Campaign for Musical Destruction Tour 2022

    NAPALM DEATH, DOOM, SIBIRIAN MEAT GRINDER, SHOW ME THE BODY

    Napalm Death führt diese erfolgreiche und außergewöhnliche Tour nun schon seit 30 Jahren durch die Welt.

    Die Tour überzeugt immer wieder durch eine bunte Mischung eines kreativen Hochs und extreme Underground-Musik. Sicher, diese Tour war immer eine Garantie für interessante Richtungen, auch Türöffner für neue Formen und Musik-Stile, sie waren und sind ohne Zweifel legendär. Es gibt auch keine Metal-Tour, die so lange so erfolgreich da ist und gleichzeitig an dem Konzept Jahrzehnte festhält, immer neue Strömungen und extreme Musik gegen jeden Trend und Boom zu präsentieren.

    Mit dem 30 jährigen Jubiläum haben M.A.D. und NAPALM DEATH wieder zu einem interessanten Aufeinandertreffen von Stilen und Formen eingeladen und gleichzeitig den Ur-Kern beibehalten. Das präsentieren NAPALM DEATH (Barney, Shane, Danny and Jon), die längst jede Klassifizierung hinter sich gelassen haben, mit ihrer letzten Veröffentlichung „THROES OF JOY IN THE JAWS OF DEFEATISM“ auf Century Media.

    Ein weiterer Tourbegleiter sind die Crust-Punk Legende DOOM - auch aus Birmingham -, die mit der „Corrupt Fucking System“ Release an ihre Kult Release „Police Bastard“ von 1989 anknüpften.

    Auch on stage sind Siberian Meat Grinder (SMG) aus Moskau, die seit 2011 Metal Crossover spielen mit starken Einflüssen aus der Punk/Hardcore-Szene. Einige Mitglieder sind bei Moscow Death Brigade (Hip-Hop/Crossover) aktiv; andere Mitlieder der Band kommen aus der Graffiti-Szene, was sich unter anderem im Graffiti-lastigen Artwork der Band, zahlreichen Graffiti-Szenen in den Videos und einem sehr stilbetonten Auftreten nach außen zeigt.

    Die Konzerte werden eröffnet - nein, explodieren mit dem Trio SHOW ME YOUR BODY aus New York City, die mit ihren vielseitigen Strukturen von Punk-core, Sludge -Metal bis zu Hip Hop auf Noise-Musik-Strukturen zurückgreifen und uns alle in eine ganz andere Dimension katapultieren werden.

    Wir treffen uns wieder, wo sie alle am besten sind: auf der Bühne, im Pit und nur wenige Zentimeter von unseren Augäpfeln entfernt…

    Halle A, Einlass: 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr, VVK: 34,- €