• Sommerbühne am Panometer

    UT Connewitz und WERK 2 präsentieren:

    Pop-Rock, Soul

    KING KHAN & THE SHRINES + HIGHWAY PATROL

    Foto: Tiger Lilly

    1999 stellt King Khan, Wassermann und Gründer des größten Kultphänomens seit der Teilung der Milchstraße, die achtköpfige Band The Shrines zusammen. Gemeinsam beginnen sie, ihr hypersexuelles Evangelium in der ganzen Welt zu verbreiten, verblüffen die Deutschen und werden als eine der unterhaltsamsten Gruppen seit den Tagen von Ike & Tina berüchtigt.

    In ihren zeremoniellen Gewändern sind King Khan and the Shrines mehr als nur eine psychedelische Soul Revue. Man stelle sich Roky Erickson mit dem Sun Ra Arkestra im Rücken oder Wilson Pickett an der Spitze von The Velvet Underground vor, der einen goldenen Umhang trägt, der sich um die ganze Welt wickelt, und ein en Bollywood James Brown, der seine selbstgemachten Tarotkarten liest (wer tut so etwas?). Als Kind von Anubis und Kali haben King Khan & The Shrines unzählige Bühnen auf der ganzen Welt geplündert und sind dafür bekannt, das Publikum häufig in eine Schweißorgie zu treiben. Wenn Sie musikalische Erlösung brauchen, wenn Ihre Seele auf der Suche nach wahrer Absolution ist, dann suchen Sie nicht weiter...

    Die Geschichten und Legenden, die sich um die Band und ihren charismatischen Anführer ranken, sind wild und oft urkomisch. Ob wahr oder nicht, eines ist sicher: "King Khan ist der feurige Pfeil, der in den Nachthimmel geschossen wird, von dem niemand weiß, wie hoch oder weit er fliegen wird, aber wir wissen, dass seine Flammen auf dem Weg über den Himmel d unkle Orte erhellen werden." (John B. Smith, Gründer der Aktivistengruppe The Invaders in Memphis.)

    Support kommt von Highway Patrol aus Leipzig.
    Es ist erstaunlich wie sie mit welcher Harmonie, Feingefühl, tollen Songs und auch viel Energie das Publikum derzeit aus den Angeln heben und zum Tanzen und Schwellgen bringt. Sommer!

    Arena am Panometer, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 19,80 €