• Leipziger Bündnis gegen Depression e.V. präsentiert:

    Theater

    Der schwarze Hund (Ausstellung, Infos &Theater)

    Depression aus dem Schatten ins Rampenlicht

    Foto: Julia Fenske

    Eins, Zwei, Drei, .... Du! Jede*r Vierte erlebt im Leben Phasen, in denen er/sie/div. ihr begegnet: einer diffusen Schwermut mit dem Gefühl von fehlendem Lebenssinn – einer Depression. Sie ist eine Krankheit, mit der man lernen kann zu leben, doch der Weg ist lang - aber auch überraschend kreativ: Die Depression - ein schwarzer Hund. Er weigert sich zu gehen, knurrt, beißt. Lässt er sich für einen Spaziergang an die Leine legen?

    Mit halbsatirischen Karikaturen, Songs und vor allem den Erfahrungen von Betroffenen untersuchen Figurenspielerin Julia Raab und Anja Schwede das theatrale Bild, um die Depression aus ihrer sprachlosen Ecke zu holen.

    Rahmenprogramm:
    Einlass ab 16:30 Uhr
    Beginn Stück: 18:30 Uhr

    Das Leipziger Bündnis gegen Depression e.V. lädt ein, sich bereits am Nachmittag ab 16:30 Uhr in der Halle D bei interaktiven Angeboten, einer Bilderausstellung und einem Infostand zu begegnen und auszutauschen.

    Im Anschluss an die 80-minütige Aufführung bieten wir dem Publikum ein Nachgespräch mit den beiden Künstlerinnen sowie einer fachkompetenten Person an, um Fragen zu beantworten und in Austausch zu kommen.
    ______

    Eine Kooperation von Figurenspielerin Julia Raab mit dem Bündnis gegen Depression Halle (Saale) und Magdeburg e.V. und dem WUK Theater Quartier
    Halle (Saale). Die Produktion "Der schwarze Hund" wurde durch das Land Sachsen-Anhalt, die Robert-Enke-Stiftung, die Stadt Halle (Saale) und die Gesundheitszentrum Bad Laer Stiftung (zur Förderung des Gesundheitswesens) gefördert.

    Die bundesweite Tour 2022 wird gefördert durch den Fonds Darstellende Künste im Rahmen der Wiederaufnahmeförderung von NEUSTART KULTUR.

    ______

    Tickets sind für 8,- € direkt im WERK 2 - Ticketbüro erhältlich oder online zzgl. VVK-Gebühr.

    Halle D, Einlass: 16:30 Uhr, Beginn: 18:30 Uhr, Ende: 22 Uhr, AK: 10,00 €, VVK: 9,80 €
    Die Veranstaltung ist bestuhlt. Freie Platzwahl.