• Nachholtermin

    Dies ist der Nachholtermin vom 28.04.2020 und 27.04.2021. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

    WERK 2 präsentiert:

    Festival

    Akkordeonale 2023

    Internationales Akkordeon Festival

    Das Lebenselixier im Frühling: Akkordeonale

    Als besonderes Ereignis nicht nur in der Akkordeon-Szene feiert die Akkordeonale ihr Comeback nach drei Jahren Pandemie-Aus mit dem Instrument der unbegrenzten Möglichkeiten: Akkordeon vom Feinsten!

    Das Programm voll sprühenden Temperaments, Esprit und Poesie ist eine einzige Liebeserklärung an die außergewöhnliche Überraschungs-Box. Mit slowenischer Seele, kraftvoll und subtil, meisterlichem französischem Tastenzauber, afrikanisch gefärbten Chansons über das Leben, diatonischen Barock-Pralinen mit Fußbass und Dudelsack sowie niederländischer Klangästhetik, grooviger Perkussion und einer Moderation mit Kultstatus.

    Pulsierende Wechsel von Soli und Ensemblestücken und spannende Interaktionen zwischen den Musiker*innen sind das Herzstück jeder Akkordeonale.
    So unterschiedlich die Persönlichkeiten, kulturellen Hintergründen und Spielweisen auch sein mögen – die gemeinsame Sprache Musik schafft eine lebendige Verständigung, die sich nicht um Grenzen und Trennendes schert.

    Improvisationstalent, Spontaneität und Spaß am gemeinsamen Konzert lassen aus dem musikalischen Reichtum jeder und jedes Einzelnen etwas Neues bis jetzt noch nicht Gehörtes entstehen.

    Ein Fest der Klänge! Virtuos und leidenschaftlich! Adrenalin und Seelenbalsam!
    Sehen — Hören — Genießen

    Jure Tori (Slowenien)
    Charismatischer Ohrenschmaus

    Zabou Guérin (Frankreich)
    Bunt – Lebendig – Virtuos

    Aïcha Touré (Gabun)
    Eine Stimme, ein Akkordeon und das Leben

    Benjamin Macke (Frankreich)
    Spritzig mit Hand und Fuß

    Servais Haanen (Niederlande)
    Der Meister feiner Klänge

    Birgit Bornauw (Belgien)
    Französischer Barock-Dudelsack/ Violine

    Julius Oppermann (Deutschland/USA)
    Perkussion

    Halle D, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 27,40 €/ermäßigt 23,- €