Qualifizierung Medienpädagogik Multimedia

Einladung zur regionalen Qualifizierung
Mit dem iPad auf Entdeckertour: Filme, Audio- und Fotogeschichten gestalten, bearbeiten und online präsentieren

Die BAG Spielmobile veranstaltet in Kooperation mit der Kulturfabrik WERK 2 in Leipzig, als lokaler Ausrichter und Letztzuwendungsempfänger bildungsLandschaften Leipzig, eine regionale Qualifizierung zum Thema Mit dem iPad auf Entdeckertour: Filme, Audio- und Fotogeschichten gestalten, bearbeiten und online präsentieren.

Die TeilnehmerInnen erwerben Kompetenzen rund um das multimediale Werkzeug iPad und dazugehörige und kostenfreie open source Programme und Applikationen. Die Qualifizierung ist auf eine aktive und handlungsorientierte Aneignung von Kompetenzen im Multimediabereich (Foto, Film und Audio) ausgerichtet und vermittelt im „learning by doing“ nicht nur grundlegende technische Fertigkeiten im Umgang mit neuen Programmen, sondern auch fundierte Methoden im Umgang mit der jungen Zielgruppe der Bündnisse. Thematisch sind die Schwerpunkte an folgenden Inhalten orientiert:

- Erstellen von multimedialen Schnitzeljagden mit der App Actionbound (iPad)
- Erstellen und Bearbeiten von Filmen mit iMovie (iPad)
- Erstellen und Bearbeiten von Fotos und Fotogeschichten mit PIXLR (open source)
- Entwicklung, Umsetzung und Bearbeitung von Hörspielgeschichten und Soundcollagen
- Journalistische Grundlagen in der Jugendmedienarbeit: kritisch als rasende Reporter den Stadtteil beleuchten (Erstellen von Umfragen, Interviews und Radiosendungen, Technikeinführung und Tonbearbeitung mit Audacity)
- Projektwebseiten mit jimdo erstellen und Bilder, Töne und Filme über Plattformen einbinden (youtube, soundcloud, vimeo): technische Einführung und was es rechtlich zu beachten gilt
- Audioevaluationen durchführen und weiterverwerten: Erstellen eigener Slideshows aus Fotos und Tönen (iMovie)

Es stehen folgende ReferentInnen zur Verfügung:

Referentin für Medienpädagogik und Journalistik, Schwerpunkt Film, Foto, Audio ist Amelie Hüsni (www.klangumfang.de)

Referent für Medienpädagogik und Journalistik, Schwerpunkt digitale Medien ist Friedemann Brenneis (www.klangumfang.de)

Referent für Medienpädagogik, Schwerpunkt Audio und Online ist Thomas Rakebrand (www.klangumfang.de)

Die Qualifizierung vermittelt erfolgreiche Anwendungen aus den Maßnahmenformaten B, C, D und F im Förderprogramm bildungsLandschaften -GESTALTEN im Rahmen des Gesamtförderprogramms Kultur macht stark- Bündnisse für Bildung des BMBF sowie die Möglichkeit programm- und maßnahmenbezogene Aktionen für die eigenen bildungsLandschaften vor Ort auszudenken, umzusetzen und zu testen.

Termin: Freitag, 27. Januar 2017, 14.00-18:00 Uhr und Samstag, 28. Januar 2017, 9.00-18.00 Uhr, Haus Steinstraße, Steinstraße 18, 04275 Leipzig

Anmeldung und Fragen zur Anreise, Tipps für Unterkunftsmöglichkeiten oder ähnliches bitte über Susann Schreiber, Kulturfabrik WERK 2 Leipzig, (s.schreiber@werk-2.de, Tel. 0341 - 30 80 138)

Theaterprojekt der „Südknechts“ sucht Partnerklasse

Öffentliche Ausschreibung

Theaterprojekt der „Südknechts“ sucht Partnerklasse

Die Theatergruppe „Adolf Südknecht“ hat sich seit mehreren Jahren in Leipzig einen Namen mit ihrer Improshow über die Familie Südknecht in der ehemaligen Weinstube HORNS ERBEN gemacht. Ihr Konzept ist, mit der Aufarbeitung historischer Ereignisse und deren Folgen auf persönliche Schicksale Geschichte sinnlich erfahrbar zu machen und so eine Brücke in die Gegenwart zu bauen

Für das zweite Schulhalbjahr haben wir erfolgreich eine Projektidee beantragt, die dieses Konzept Schülerinnen und Schülern im Alter von 14 – 18 Jahren zugänglich machen möchte. Wir besuchen gemeinsam mit den Jugendlichen zeitgenössische Theateraufführungen, bearbeiten geschichtliche Themen im eigenen darstellenden Spiel und begleiten das Projekt „Adolf Südknecht“ mit Proben- und Aufführungsbesuchen.

Hierfür suchen wir eine Partnerklasse aus einer weiterführenden Schule in Leipzig oder Umgebung, die sich mit uns auf Entdeckungsreise begeben möchte. Das Projekt wird von professionellen Theaterpädagog/innen begleitet. Alle terminlichen Absprachen werden in enger Zusammenarbeit mit der Schule und dem Lehrerkollegium getroffen.

Folgender Ablauf ist geplant:

+ zwei Aufführungsbesuche von historischen Aufführungen in Leipzig

+ Vor- und Nachbereitung dieser Aufführungsbesuche

+ ca. 6 Termine zur eigenen Recherche, darstellendem Spiel, inhaltlicher Arbeit

Wir wünschen uns eine Klasse, die sich für die Arbeit mit Theatermitteln interessiert und sich mit dem Thema des dokumentarischen Theaters auseinandersetzen möchte.

Die Durchführung der Kooperation, sowie alle Aufführungsbesuche sind durch Fördermittelgeber abgedeckt und für die Teilnehmer/innen kostenfrei.

Wir stehen gerne für Fragen, weitere Informationen und ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerin ist:

Susann Schreiber | Produktionsleitung und Theaterpädagogik

s.schreiber@werk-2.de | 0341 30 80 138 | 0174 437 60 79

Bewerbungen:

mit einem kurzen Motivationsschreiben bis zum 31.01.2017 an
Susann Schreiber | WERK 2 – Kulturfabrik Leipzig e.V. | Kochstr. 132, 04277 Leipzig | s.schreiber@werk-2.de