• ARGO Konzerte präsentiert:

    Metalcore, Post-Hardcore

    Of Mice and Men + Support: Rising Insane

    Bringing the Thunder

    Of Mice and Men / Foto: TRAVIS SHINN

    Rising Insane / Foto: Jana Kuhs

    Nur wenige Hardrock-Alben sind so intim wie das moderne Werk von Of Mice and Men. Ihre Songs haben zwar die rhythmische Wucht und den hymnischen Bombast, der die Festivalbesucher begeistert, aber die bekenntnishaften Texte und eindringlichen Melodien sind das Herzstück ihrer Arbeit. Das Quartett aus Südkalifornien nahm alle kreativen Angelegenheiten selbst in die Hand und produzierte alle Songs auf Tether, ihrem erstaunlichen achten Album, selbst. Frontmann Aaron Pauley hat das Album gemischt und gemastert, während Schlagzeuger Valentino Arteaga das Artwork des Albums entworfen und gemalt hat.

    Die Gitarristen Phil Manansala und Alan Ashby, Aaron und Tino haben, wie von einer Legion treuer Hörer auf der ganzen Welt erwartet, ihr Herz und ihre Seele in jede Note gesteckt und ein weiteres klangliches Dokument ihres Lebens geschaffen.

    "Bei diesem Album haben wir uns nicht so sehr darauf konzentriert, wie es klingt, sondern vielmehr darauf, wie es sich anfühlt", erklärt Pauley. "Und das ist eine merkwürdige Sache, wenn man nur mit Klängen arbeitet. Aber das war wirklich das Ziel. Und wir sind mit dem Gefühl aus der Produktion gegangen, dass wir das erreicht haben."

    OM&M werfen einen ernüchternden Blick auf Depressionen, Ängste, Einsamkeit und existenzielle Ängste, geben Kraft in der Dunkelheit und betonen die Bedeutung von Kreativität als Balsam für die geistige Gesundheit.

    Of Mice & Men vereinen die erhebende Eloquenz des modernen aktiven Rocks mit der atmosphärischen Dissonanz des experimentellen Post-Rocks zu einem beeindruckenden Klanggewitter. Die Band tauchte zunächst als Teil einer Vorhut zukünftiger aggressiver Rock-Hitmacher auf. Im Laufe der Jahre haben sie sich durch ihre Musikalität, ihren kreativen Ehrgeiz und ihre unverwüstliche Entschlossenheit ausgezeichnet.

    Mit Songs wie dem GOLD-zertifizierten SECOND & SEBRING, Would You Still Be There und Obsolete von Echo aus dem Jahr 2021 setzten sich OM&M an die Spitze der Hardrock- und Post-Hardcore-Musik.

    Der kometenhafte Aufstieg von Rising Insane ist mehr als nur ein Bandname; es ist eine Reise, die ihre Entwicklung widerspiegelt. Seit ihrem selbstveröffentlichten Debütalbum Nation im Jahr 2017 hat das norddeutsche Quintett in der Metalszene schnell Wellen geschlagen. Ihre Präsenz stieg mit Shows an der Seite von Acts wie Stray From The Path und For Today sowie als Support für Annisokay während ihres Headline-Runs 2018.

    2024 kehren Rising Insane mit neuem Elan zurück, um zu noch größeren Höhen aufzusteigen. Während sie ihren Post-Hardcore- und Metalcore-Wurzeln treu bleiben, hat sich die Band sowohl kollektiv als auch individuell weiterentwickelt, was sich deutlich im neuen und frischen Sound widerspiegelt.

    WERK 2, Halle D, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 44,35 €

    Of Mice & Men - Into The Sun

    Rising Insane - Reign (Official Music Video)